«ICH LIEBE DIE MODE. HÄTTE DAS SRF DAS NICHT BEWUSST GESUCHT, HÄTTE ES JEMAND ANDERES ENGAGIEREN MÜSSEN»

Dieses Interview hätte persönlich stattfin-den sollen. Dafür wäre Christa Rigozzi –und man glaubt es ihr aufs Wort – nach
einem Zehn-Stunden-Shooting und trotz Grippe gern noch länger in Zürich geblie-ben. Aber weil der Gotthard über Nacht gesperrt werden soll, musste sie sofort los, um noch gleichentags ins Tessin zu ihrer Familie zu kommen. Dann eben aus dem Auto per Freisprechanlage. An-zeichen von Müdigkeit? Gejammere, weil sie krank ist? Nicht bei ihr. Christa Rigozzi ist ein Profi. Sie gilt als finanziell erfolgreichste Miss Schweiz aller Zeiten. 2006 zur schönsten Frau der Schweiz gewählt, hat sie sich schnell einen Namen als Moderatorin von Unterhal-tungs­shows und Events gemacht. Ab Sommer 2017 mo­ de­rierte sie an der Seite von Jonas Projer die SRF-Live­ show «Arena/Reporter» mit Themen wie Kesb, Grenz­wach­korps oder Frauenrechten. Inzwischen wur-de die Sendung aus Kostengründen wieder abgesetzt. Für die Tessinerin hat die Zeit aber gereicht, um sich mit
souveränen Auftritten als ernstzunehmende Stimme zu etablieren.

«Der Prinz wollte mich für eine Nacht»

«Mehr zu Selfissimo»

Alles, was du noch nicht von mir weisst», kündigt Christa Rigozzi (33) so verheissungsvoll wie selbstbe-wusst auf einer der ersten Sei-ten von «Selfissimo» an. Und die schöne Tessinerin hält, wassie verspricht: Auf 160 Seiten ihres ersten Buches plaudert die erfolgreichste Miss Schweiz aller Zeiten aus dem Nähkäst-chen, schildert die zehn turbu-lenten Jahre seit dem Missen-Titel. Ein ganzes Kapitel wid-met sie ihren fünf aufdring-lichsten Verehrern. Einer da-von ist ein italienischer Prinz:

Die Schöne ist Ex-Miss Schweiz Christa Rigozzi (33) und die Szenen mit Otto Waalkes (http://www.bild.de/themen/personen/otto-waalkes/nachrichten-news-fotos-videos-15816876.bild.html)(67) entstanden für das neue Musik-Video „Life Goes On“ (erscheint Freitag) von Popstar DJ Bobo(48).

He says to BILD: „It was a dream to shoot together with Christa and Otto. We had a lot during the three days of shooting to laugh. I hope the fans like it too. „

«Das Lachen ist ihr auch nach neun Jahren im Showbusiness nicht vergangen.»

NEUE BEKANNTSCHAFTEN zu machen ist immer spannend. Umso spannender wird es, wenn man das Gefühl hat, besagte Unbekannte schon jahrelang zu kennen. In einem Land wie unserem, in dem Zurückhaltung gross geschrieben und die Zahl an nationalen Prominenten klein gehalten wird, gibt es nur wenige, auf die dieser Beschrieb besser passt als Christa Rigozzi. Seit dem 9. September 2006, dem Tag an dem die blonde Tessinerin die Missen-Krone aufgesetzt bekam, gehört Christa zur Schweiz wie das
Büürli zur Bratwurst.

«Christa ist nicht perfekt, und das macht sie menschlich» Frank Bodin

Supergirl fliegt heute nicht. Sie fährt Auto. Zwei Stunden und 15 Minuten von Monte Carasso TI nach Oberglatt ZH. Sie besitzt keine Super­ kraft, dafür Tessiner Charme. Christa Rigozzi, 29, ist die Überfliegerin der Schweizer Showszene. Sie schaffte es von der Schönheitskönigin zur Enter­ tainerin. Der Weg war lang, kein kurzer Flug. Dafür ist die Karriere echt, nicht fik­ tiv. Die Frau authentisch, nicht erfunden.